Ein großes Dankeschön

 

Die letzte unserer sieben Weihnachtslesungen ("Weihnachten von unten" mit Undine Zimmer und Heidemarie Köhler) fand am 22.12. statt. Aller guten Dinge sind in diesem Fall eben nicht nur drei!

Wir haben sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, für ganz verschiedene Menschen an verschiedenen Orten gelesen. Manchmal war es voll, einmal sogar proppenvoll. Zweimal gab es Musik, einmal lasen wir auf einer Weihnachtsfeier nur mit Kerzenlicht, bei der Dinnerlesung wurden köstliche Maronensuppe, Teigtaschen und Schokoladenmousse mit Beeren serviert, im Vorstadttheater tanzten wir am Schluss zum Akkordeon einen kleinen Walzer. Und egal, ob viele oder eher wenige Zuhörer da waren, großzügige Spender gab es jedesmal. Dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken, ebenso wie bei den Veranstaltern für die Räume, die Zeit, Energie und Werbung, und Wolfgang Gruber sowie dem Duo Weggefährten, Ingrid Schöll und Helge Haußmann, für die musikalische Unterstützung. Last not least: Die Echaz Schreinerei hat die Veranstaltung gesponsert, auch dafür ein großes Dankeschön.

 

PS: Nach dem Kassensturz am Ende der letzten Lesung stellen wir fest:

Wir haben insgesamt € 690,50 an Spenden eingenommen.

PPS: Im Nachhinein kam noch mehr dazu und wir freuen uns über € 766,50 - vielen Dank!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jutta Schönberg (Samstag, 14 Januar 2017 14:12)

    Na, das nenne ich doch eine reichliche Ausbeute. Herzlichen Glückwunsch! Dann hat sich diese tolle Idee also gelohnt, auch wenn's viel Arbeit war.

  • #2

    Heide (Donnerstag, 19 Januar 2017 12:03)

    Und nun auch noch ein Dankeschön an dich, Jutta, für den Glückwunsch. Ja, es hat sich gelohnt, und darüber freuen wir uns sehr.