Mittsommerlich kühl

Regentropfen,aufgereiht an der Banklehne

Banknoten nannte ich diese aufgereihten Regentropfen gestern vor dem Tropicarium. Dort trafen sich der Musiker mit seinem Instrument und die drei Autorinnen mit ihren Texten zur Probe für

                                "Elviras Gartenlese",

die wie im letzten Jahr wieder am Tag des Botanischen Gartens stattfindet.

Diesmal ist unser Motto "Mittsommer", passend zum Datum:

Am 21.6.15 nämlich, um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr bei der Pergola im Arboretum, Tübingen, gibt es Lyrisches und Prosa zum Thema zu hören, dazu Akkordeonmusik, nicht so monoton wie die Regentropfen oben.

 

Vorbereitungen des Garten-Teams für den Sonntag
Gartenarbeit. Unterm Dach des Tropicariums, wo wir Regenschutz fanden

 

Als der Regen nachließ - bei der Pergola im Arboretum:

4 auf der Bank


von links:

die Lesenden

Heidemarie Köhler, Elvira Stecher,

Beatrice Fabricius-Kaán und dazwischen Wolfgang Gruber (Akkordeon).

- Foto: HK mit Selbstauslöser -

und dann doch Sonne

Kaktusblüte innen

Pünktlich zum Mittsommertag war es fast wie in meinem Text:

"Am Mittsommermorgen bei Einbruch der Dämmerung pustet ein Wind Löcher in die Wolkendecke, zerreißt die dicke schwere Watte, treibt kleine Fetzen und Flocken, hellgrau und weiß, über den Himmel. Treibt sie davon."

Und unsere Lesung mit Musik konnte ohne Regenschirm und Wintermantel stattfinden.

Akkordeon, Tasten und Sterne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0