Zwei oder dreieinhalb Dinge


Zwei oder dreieinhalb Dinge –Texte aus dem Café

Seit Jahren treffen sie sich allmonatlich zum „Schreiben im Café“ und haben schon im frechen Frühling, süffigen Sommer, höllischen Herbst ihre Blätter, Notizblöcke, Stifte gezückt, sogar im Wirbelwinter. Nun stellen einige der regelmäßigen Teilnehmerinnen eine Auswahl ihrer Texte vor. Themen sind z.B. Adressbücher, Designerplastiktüten, rebellische alte Damen und das ICH-, das DU-, das WIR-Gefühl.

Lesung am 11.11.2015 um 20.00 Uhr

im Café Nepomuk, Unter den Linden 23, Reutlingen

Eintritt frei

DU ster im Kopf kein

DU rchblick mehr ...

So steht es in einem meiner Texte. Vielleicht ist es manchmal gar nicht so schlimm, nicht genau zu sehen:

Schwarzes Baumskelett

wird nebelverschleiert zum

zarten Pinselstrich

sagt mein Nebel-Haiku

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andrea M. Krüger (Donnerstag, 25 Februar 2016 22:13)

    Fand´diese Seite auf der Suche nach "Anderem". Bin verzückt! Möchte "jetzt" dabei sein. Mag das blaue Auge und das Umsetzen der Ideen.

    Andrea M.

  • #2

    Heide (Freitag, 26 Februar 2016 10:33)

    Wie wäre es denn mit dem Dabeisein bei einem der nächsten Treffen zum Schreiben im Café? Wir freuen uns immer über Neue, Reinschnupperer, Zaungäste (gestern eins unserer Themen), Mitschreibende. Wann - immer in der Rubrik "Termine" zu finden.